FRAGESTELLUNG, THESE UND INHALT

Fragestellung, These und Inhalt

Fragestellung, These und Inhalt

Blog Article

Fragestellung, These und Inhalt

Der Hauptteil des Essays besteht aus deinen Argumenten (ca. drei bis fünf), die sichtbar voneinander
getrennt werden.
deckblatt bachelorarbeit
Am Anfang eines jeden Absatzes steht ein Argument, das du danach weiter ausführst. Die einzelnen Argumente sind bestenfalls mit anknüpfenden Wörtern verbunden (to begin with,
furthermore, above all; on the one hand, on the other hand etc. )

Als nächstes schreibst du die Introduction. Hier beschreibst du, wieso du dein Thema ausgewählt hast und gestaltest diese möglichst ansprechend, sodass der Leser weiterlesen möchte. Zum Beispiel kannst du mit aktuellen Erkenntnissen einleiten oder mit eine themenbezogene Anekdote neugierig machen.


In der Einleitung erklärst du ebenfalls deine These (thesis). Das heißt, du stellst eine Behauptung auf, die du in deinem Essay begründest. In deinem gesamten Essay solltest du dann versuchen, dich immer wieder auf die Hauptthese zu beziehen. So erstellst du automatisch einen roten Faden für den Leser.

Anders als bei einer Erörterung bietet der Essay keine systematische und streng analysierende Darstellung eines Themas und erhebt somit auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder gar wissenschaftlicher Systematik. Im Gegenteil, Digressionen (=Abschweifungen) sind erlaubt, sofern sie neue Denkanstöße bieten. Trotz allem besteht ein Essay natürlich aus den klassischen Teilen Einleitung, Hauptteil und Schluss. Besondere Bedeutung kommt der Einleitung zu, da sie die Basis für einen lesenswerten Essay bildet und in die Problemstellung einführt. Die Gedankenführung im Hauptteil ist zumeist eher sprunghaft-assoziativ, wobei unbedingt darauf zu achten ist, dass der Sinnzusammenhang (der "rote Faden") gewahrt wird. Im Schlussteil bieten sich viele Möglichkeiten, so kann auf pointierte Weise die Problemstellung erneut in Frage gestellt werden oder ein völlig neuer Aspekt einen weiteren Denkanstoß liefern.

Ein Essay ohne eigene Fragestellung, These und plausibler Argumentation ist kein Essay.
Fragestellung und eigene Argumentation müssen also klar sein, bevor man sich ans
Schreiben begibt. Dafür müssen die zu Grunde liegenden Texte genau bearbeitet werden.
Bearbeiten bedeutet, das für die eigene Argumentation Wichtige herauszuheben, zu
sammeln und im Blick auf die eigene Fragestellung zu ordnen.
Dabei geht es nicht darum, Texteinhalte einfach nur wiederzugeben, sondern sich mit
dem Standpunkt der jeweiligen Autoren kritisch auseinanderzusetzen. Was ist besonders
an deren Darstellung der Theorie/Fakten/Argumente? Ist diese schlüssig? Worin
unterscheidet sich dieser Text von anderen Texten? Die eigene These schließlich sollte
plausibel, beweisbar und bescheiden sein

essay schreiben

Report this page